Aletheia Akademie
 

VHS LEIPZIG Herbst 2016 - Philosophischer Salon

Unterhaltungen über Philosophie

"Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Sapere aude! Habe Muth, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung." Am ersten Mittwoch im Monat ist es gut, über den Dächern von Leipzig im fünften Stock der VHS der Passion des freien Denkens zu frönen. Jede Veranstaltung kreist um ein zentrales, gemeinsam ausgewähltes Thema, dem wir uns im Wechselspiel von Zuhören und Argumentieren nähern. Jedenfalls versuchen wir es - Salzstangen essend und manchmal sogar Wein trinkend.
Erstes Thema: Schuld und Unschuld - merkwürdige Verhältnisse.


Termine:

Mi. 07.09.2016 19:00 - 21:00 Uhr
Mi. 05.10.2016 19:00 - 21:00 Uhr
Mi. 02.11.2016 19:00 - 21:00 Uhr
Mi. 07.12.2016 19:00 - 21:00 Uhr
Mi. 04.01.2017 19:00 - 21:00 Uhr
Mi. 01.02.2017 19:00 - 21:00 Uhr

http://www.vhs-leipzig.de/index.php?id=57&kathaupt=11&knr=O15000B







Termine:




Mitglied im Verband der Redenschreiber deutscher Sprache



 
Aletheia Akademie
Rudolph-Herrmann-Straße 16 | 04299 Leipzig | Tel. 0341 6892280 | Mobil 0179 5255247 | Mail | Impressum

copyright virtuSens 2004     Technik Wolke Softwareentwicklung