Meeting & Moderation

Meetings gehören zum Berufsalltag und sind ein guter Indikator für die Qualität der gesamten internen Kommunikation. Damit sie gelingen, benötigt man spezielles kommunikatives Geschick. Viel zu oft laufen Meetings ins Leere, sind Zeitverschwendung und erstarren in Routinen. Die kluge Vorbereitung, das Beherrschen von Argumentation- uns Gesprächsführungstechniken, adäquater Medieneinsatz und das eigene Selbstverständnis als Moderator sind klassische Themen eines Workshops. Deeskalierend eine Diskussion zu Ergebnissen zu bringen, emotionale Differenzen produktiv zu nutzen zielführend auf den Punkt zu kommen, prägt die Rolle des guten Moderators, des Vermittlers. Hintergründe und Erfahrungen zu reflektieren, Methoden kennenzulernen und sich übend anzueignen, darum geht’s.

Unsere konkrete Zusammenarbeit

  1. Sie planen einen Workshop, einen Kurs oder ein Seminar zu einem allgemeinen oder ganz konkreten Kommunikationsthema? Entweder haben Sie schon eine ganz klare und deutliche Idee oder Sie wollen mit mir die konkreten Aufgaben und Ziele definieren. Beides ist selbstverständlich machbar.
  2. Wenn irgendwie möglich, spreche ich im Rahmen eines Kurzinterviews (gehört zur Gesamtleistung) vor dem eigentlichen Training mit den späteren Teilnehmern, um konkrete Ansprüche, Vorbehalte, Ziele und Methoden vertraulich zu klären.
  3. Optimale Gruppengröße sind 8-12 Teilnehmer. Veranstaltungsort, Dauer und eventuell modular konzipierte Termine planen und organisieren wir so, dass es passt!
  4. Jeder Teilnehmer erhält einen speziell auf den Workshop zugeschnittenen Reader und, falls Videoaufnahmen Teil der Veranstaltung sind, natürlich auch die eigenen Aufnahmen.
  5. Ideal ist eine Verbindung von Kommunikationstraining und kurzem individuellem Coaching. Im gemeinsamen Training schaffen wir eine exzellente Basis, das intimere Coaching sichert die Ergebnisse und wir reden Tacheles miteinander.

Relevante Programmpunkte u.a.

  • Sinnvolles Vorbereitung eines Meetings
  • Formulieren wichtiger Spielregeln
  • Stringente Gliederung eines Meetings oder einer Sitzung
  • Guter Einstieg und gelungener Ausstieg
  • Passende Mittel einer souveränen Körpersprache
  • Adäquater Medieneinsatz
  • Techniken der Gesprächsführung
  • Selbstverständnis als Meetingleiter & Moderator
  • Kennenlernen und Erweitern des sprachlichen Repertoires
  • Überzeugungs- und Argumentationsstrukturen
  • Wie gehe ich mit schwierigen Teilnehmern um?
  • Wie formuliere ich Vereinbarungen valide?
  • Wie schreibt man ein Protokoll?

Kontakt